Loppersum 
Gemeinde Hinte, Landkreis Aurich
Aurich
Brookmerland
Dornum
Großefehn
Großheide
Hage
Hinte
Ihlow
Krummhörn
Norden
Suedbrookmerland
Wiesmoor
Zur Ortsgeschichte
Ev.-ref. Kirche
Adresse
Links zur Region
Kirchenbücher und andere Quellen
Kontakte zu Forschern dieses Kirchspiels

Zur Ortsgeschichte

Lage: 53.43°N 7.2°O
Zum Ort gehören: Klein Sande, Bauerslust, Friesenhof, Loopersumer Meedehaus, Loopersumer Grashaus, Wilhelmshof
Satellitenbild 

Loppersum, ein kleiner, ruhiger Ort, wird erstmalig 1379 in der Chronik unter dem Namen Lopsum erwähnt. Ausschachtungen lassen vermuten, dass Loppersum schon vor unserer Zeitrechnung besiedelt war. Loppersum war der Häuptlingssitz der Allenas. 1379 besiegte Okkto tom Brok Folkmar Alena in der historischen Schlacht bei Loppersum und zerstörte dessen Burgen.

nach oben


Die ev.-ref.  Kirche

1719 eingepfarrt waren: Eisenhausen, 

Eine gotische Backsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert wurde 1866 durch die heutige Kirche ersetzt. Nur der Kirchturm stammt noch aus dem Beginn des 14. Jahrhunderts. 
Foto: Dennis Wubs
Die Kirche verfügt über eine Privatempore, die zur neben der Kirche liegenden Burg gehört. 

Foto: Dennis Wubs

Im Chorraum befinden sich alte Grabplatten aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die Kanzel wurde 1865 von einem Greetsieler Handwerksmeister gefertigt. Die einmanualige Orgel mit 9 Registern stammt aus dem Jahr 1868. Das Abendmahlsgeschirr datiert von 1841 (Kelch), 1875 (Teller) und 1902 (Kanne). Dazu gehört eine Bibel für den Abendmahlstisch von 1875. Auch das aus Zinn gearbeitete Taufgeschirr ist noch erhalten: Taufschale von 1831, Kanne von 1883. Die Stundenglocke des Dachreiters stammt von 1454 und heißt "Maria".
Neben der Kirche steht der Glockenturm, der ins 14. Jahrhundert datiert wird. Die drei Glocken tragen die Jahreszahlen 1411, 1743 und 1965. (
Quelle: wikipedia.org)

Ein Video vom Glockenläuten aufgenommen von Dennis Wubs:

 

nach oben


Adresse

Pastorin Marita Sporre
Kirchstraße 1
26759 Hinte
 
Tel.: 04925/ 315

nach oben


Links zur Region bzw. Kirche

 

nach oben


Kirchenbücher und andere Quellen

 Kirchenbücher sind erhalten ab 1720 (Trauungen ab 1711)

Das OSB (Ortsfamilienbuch) Band 42 beinhaltet die Familien aus Loppersum

"Personalschatzungsregister 1719" erschien in den QuF  ("Quellen und Forschungen", vierteljährlich erscheinende Zeitschrift der Upstalsboom-Gesellschaft Heft 4/ 1995, Seite 114

Bei den Mormonen liegt als Verfilmung vor:

  • Kirchenbuch-Duplikat 1825 - 1874. (Film-Nr.: 1187713 Items 1-4)
  • Zivilstandsregister 1812, 1813: Film- Nr.: 1258183 Item 2
Buchtipp: "Chronik von Loppersum", herausgegeben von E. van Ophuysen, erschienen im Selbstverlag, 1966

nach oben


Familienforscher dieses Kirchspiels

Name, WWW-Adresse des Forschers erforschte Familiennamen des Ortes Sprache
 Heiko Tammena Tammena  
      
     

Wenn Sie eine Homepage mit Forschungsergebnissen aus diesem Kirchspiel haben, so lassen Sie sich doch hier bitte eintragen, um schnelle Kontakte möglich zu machen. Wichtig ist die Angabe der Familiennamen, die in diesem Ort erforscht werden, bzw. wurden und der REAL-Name des Forschers. Bei Interesse senden Sie einfach eine Email mit dem Ort in der Betreffzeile an:

anmeldung@genealogie-forum.de

nach oben


Google
 

Verwendete Quellen: siehe bitte unter  Impressum

Kirchen der Gemeinde Hinte:

Canhusen
Cirkwehrum
Groß-Midlum
Hinte
Loppersum
Suurhusen
Westerhusen

 

Grundlagen ] Ostfriesland ] Westpreussen ] Mittel- und Süddeutschland ] Impressum ] News ] Copyright ] Seitenübersicht ] Awards ]


Genealogie-Forum, Copyright ©1999 - 2010 by Doris Reuter
 Stand: 09. April 2010
Die Inhalte und Fotos dieser Internetpräsenz unterliegen dem Urheberrecht. Ausnahme bilden hiervon die Fotos von wikipedia.org. Diese dürfen bei Nennung des Urhebers kopiert und verwendet werden.
Top 50 Ahnenforschung