Wangerland, Landkreis Friesland
 

Zur Ortsgeschichte

Lage: 53.68°N 7.95°O
Zum Ort gehören: 
Satellitenbild 

 

nach oben


Die ev.-luth. Severinus- und Jacobuskirche

Die heutige Kirche in Minsen stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert. Sie wird 1320 zum ersten Mal erwähnt und steht auf einer hohen Wurt. Der Glockenturm aus Backsteinen steht 12 m entfernt. 
Foto: Dennis Wubs

 

Im Innenraum fällt das Deckenfresko aus dem Mittelalter ins Auge.

Sehenswert ist der Altar aus dem 17.Jahrhundert. Er steht seit Februar 1998 in der Minser Kirche und stammt aus Groß-Partwitz in der Lausitz, einem Dorf, das dem Braunkohleabbau weichen mußte.

 

 

Foto: Dennis Wubs

Ein Video vom Glockenläuten, gefilmt von Poldersiel:

 

nach oben


Adresse

Ev.-luth. Pfarramt Minsen
Störtebeckerstr.8
26434 Minsen

nach oben


Links zur Region bzw. Kirche

Geschichtsatlas

nach oben


Kirchenbücher und andere Quellen

 Kirchenbücher sind erhalten ab 1661 (Trauungen und Tote 1667). Das Trauregister ist lückenhaft. Es fehlen 1691-1694, 1700-1703, 1706-1823. Ein Extra-Register  für uneheliche Kinder wurde1709-1724 geführt. Beim ev.-luth. Oberkirchrat in Oldenburg liegen auf Microfiches die Jahre 1671 bis 1823  vor.

nach oben


Familienforscher dieses Kirchspiels

Name, WWW-Adresse des Forschers erforschte Familiennamen des Ortes Sprache

Wenn Sie eine Homepage mit Forschungsergebnissen aus diesem Kirchspiel haben, so lassen Sie sich doch hier bitte eintragen, um schnelle Kontakte möglich zu machen. Wichtig ist die Angabe der Familiennamen, die in diesem Ort erforscht werden, bzw. wurden und der REAL-Name des Forschers. Bei Interesse senden Sie einfach eine Email mit dem Ort in der Betreffzeile an:

anmeldung@genealogie-forum.de

nach oben


Verwendete Quellen: siehe bitte unter  Impressum
Siehe auch: Liste der historischen Kirchen in Ostfriesland bei wikipedia.org

 

Kirchen im Wangerland:

Hohenkirchen
Middoge
Minsen
Oldorf
Pakens
St.Joost
Tettens
Waddewarden
Westrum
Wiarden
Wiefels
Wüppels

 

 

Genealogie-Forum, Copyright ©1999 - 2010 by Doris Reuter
 Stand: 13. April 2010
Die Inhalte und Fotos dieser Internetpräsenz unterliegen dem Urheberrecht. Ausnahme bilden hiervon die Fotos von wikipedia.org. Diese dürfen bei Nennung des Urhebers kopiert und verwendet werden.
Top 50 Ahnenforschung