Home > Ostfriesland > KirchenlexikonLandkreis Aurich > Gemeinde Hage

Aurich
Brookmerland
Dornum
Großefehn
Großheide
Hage
Hinte
Ihlow
Krummhörn
Norden
Suedbrookmerland
Wiesmoor

Die Kirchen der Gemeinde Großheide, Landkreis Aurich

Großheide grenzt im Norden an die Samtgemeinde Dornum, im Osten an die Samtgemeinde Holtriem (Landkreis Wittmund), im Süden an die Stadt Aurich und die Gemeinde Südbrookmerland und im Westen an die Samtgemeinden Brookmerland und Hage.

Die Gemeinde Großheide wurde 1972 aus den folgenden ehemaligen Gemeinden zusammengefasst:

Das Kirchensymbol weist auf eine für die Familienforschung relevantes Kirchspiel mit weiteren Informationen hin. Bitte dem Link zur entsprechenden Kirche folgen.

Arle

Eine besondere Bedeutung über den Ort hinaus hatte der romanische Kirchturm von Arle, der stark befestigt war.

 

Berumerfehn

Wald- und Moormuseum, ausgedehnte Wanderwege, herrliche Natur.
Großheide In dem Schatzungsregister des Amtes Berum ist 1552 die erste urkundliche Erwähnung der Gemeinde nachzulesen. Auf der Karte von Ubbo Emmius aus dem Jahre 1595 wird der Ort als Grote Heyde ausgewiesen.
Menstede-Coldinne Die Entstehung und der Werdegang der Gemeinde dürften eng mit dem Kloster Coldinne in Verbindung zu bringen sein.
Westerende Westerende verdankt seinen Namen der Lage der Gemeinde westlich des Kirchspiels Arle, zu dem es von jeher gehörte. Die beiden großen Bauernschaften Schleen und Terhalle werden bereits mit der Einführung des Christentums erwähnt. Sie sind die ältesten Ortsteile der Gemeinde.

Links zur Gegend:

http://www.grossheide.de

 

Grundlagen ] Ostfriesland ] Westpreussen ] Mittel- und Süddeutschland ] Impressum ] News ] Copyright ] Seitenübersicht ] Awards ]


Genealogie-Forum, Copyright ©1999 - 2010 by Doris Reuter
 Stand: 28. Januar 2010
Die Inhalte und Fotos dieser Internetpräsenz unterliegen dem Urheberrecht
Top 50 Ahnenforschung