Home > Ostfriesland > KirchenlexikonLandkreis Leer > Rheiderland

Das Rheiderland

  • Beschreibung Rheiderland
  • Detaillierte Karte
  • Kirchen im Rheiderland

  •  

    Zu den Gemeinden des Rheiderlandes: 

    Bunde

    Jemgum

    Weener

     


    Die Region Rheiderland setzt sich auf deutscher Seite zusammen aus dem Stadtgebiet Weener, den Gemeinden Jemgum und Bunde. Der niederländische Teil (geschrieben: Reiderland) liegt in der niederländischen Provinz Groningen.

    Zur Landschaft

    Schon seit Jahrhunderten waren an der unteren Ems Ziegeleien angesiedelt. Aus dem tonhaltigen Boden wurden und werden noch heute Steine geformt und gebrannt. Viele charakteristische Backsteinbauten Ostfrieslands sind aus Ziegeln des Rheiderlandes erbaut. Trotzdem konnte das nicht verhindern, dass viele Ziegeleien aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen und dem Verfall preisgegeben wurden.

    Der Dollart, an den das Rheiderland grenzt, entstand während der Marcellus-Flut im Jahre 1362. 100000 Menschen soll diese Flut das Leben gekostet haben, 33 Dörfer fielen ihr zum Opfer. Erst einen Kilometer vor den Toren Ditzums erlahmte schließlich die Kraft der Wogen. Genau zwischen Pogum und Emden lag z.B. vor Jahrhunderten der Ort Torum, der wie all die andere Dörfer im Meer untergegangen ist: das wahre ostfriesische Atlantis. In der Dorfkirche von Pogum erinnert eine Glocke aus dem ebenfalls untergegangenen Dorf Uiterpauwinge an die im Dollart verschwundenen Orte und deren Bewohner. Zwischen Pogum und Bunde kann man nicht nur erahnen, welche Landgebiete dem Wasser zum Opfer fielen, sondern auch, wie viel Land sich die Menschen mit Hilfe von Entwässerung und Eindeichung zurückerobert haben. Die zurück gewonnenen Ländereien erhielten die Namen "Polder". Oft führen die Straßen hier heute über vermeintliche Hügel. Nur Eingeweihte wissen, dass es sich bei diesen Hügeln um frühere Deiche handelt, die mittlerweile tief im Binnenland liegen.

    Der ostfriesische Gelehrte Ubbo Emmius (1547-1625) urteilt über diese Katastrophe:
    "Nachdem ich alles überlegt habe, finde ich als Gründe für solches Unglück außer dem Zorn der Gottheit vor allem drei: 1. die Lage der Deiche und des Landes, 2. die natürliche Beschaffenheit des Bodens selbst und 3. schließlich die Streitigkeiten der Parteien und die durch maßlose Zügellosigkeit verdorbene Freiheit."

    Folgenden Link lege ich jedem Seitenbesucher ans Herz:http://nibis.ni.schule.de/~hsweener/helfen.html . Thema der Seite ist die Geschichte des Rheiderlandes sowie von Armenhäusern und ähnlichen Institutionen in der Geschichte des Rheiderlandes.


    Detaillierte Karte des Rheiderlandes

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Lage des Landkreises Leer innerhalb Ostfrieslands

    Lage vom Rheiderland innerhalb des Landkreises Leer

    Grundlagen ] Ostfriesland ] Westpreussen ] Mittel- und Süddeutschland ] Impressum ] News ] Copyright ] Seitenübersicht ] Awards ]


    Genealogie-Forum, Copyright ©1999 - 2010 by Doris Reuter
     Stand: 27. September 2009
    Die Inhalte und Fotos dieser Internetpräsenz unterliegen dem Urheberrecht
    Top 50 Ahnenforschung