Ostfriesische Inseln, Landkreis Friesland
Baltrum
Borkum
Juist
Langeoog
Norderney
Spiekeroog
Wangerooge
Zur Ortsgeschichte
Kirche
Adresse
Links zur Region
Kirchenbücher und andere Quellen
Kontakte zu Forschern dieses Kirchspiels

Zur Ortsgeschichte

Lage: 
Zum Ort gehören: 
Satellitenbild 

 

nach oben


Die ev.-luth. Kirche

Auf Wangerooge steht in der Nähe des alten Leuchtturms die Nikolai-Kirche. Sie ist bereits die vierte Kirche auf der Insel. In einer holländisch-friesischen Urkunde aus dem Jahr 1327 finden sich erste schriftliche Hinweise auf die erste kleine Inselkirche.

Holländische Segelhandbüchern aus dieser Zeit nennen sie »dat Stenhus up Wangero«, das Steinhaus auf Wangerooge  –  für die Seeleute eine wichtige Landmarke zum Einsegeln in die Weser.

Damals befand sich die Kirche drei Kilometer westlich des heutigen Westenstrandes der Insel. Nach der Reformationszeit hat sie wahrscheinlich lange leer und »wüst« gestanden. Sie verfiel immer mehr und und stürzte schließlich 1597 ein. 1597 bauten die Wangerooger dann am Ostende einen großen Turm, der als weithin sichtbares Seezeichen diente. Infolge der Wanderung der Insel stand der Turm im Dezember 1914 am Westende der Insel. Zu dieser Zeit wurde er gesprengt, um während des ersten Weltkrieges feindlichen Schiffen die Orientierung zu erschweren. 

nach oben


Adresse

Ev.-luth. Kirchengemeinde Wangerooge
Am Dorfplatz 34 - 26486 Wangerooge
Tel. 04469/261, Fax: 04469/8415
eMail: email@kirche-am-meer-wangerooge.de

nach oben


Links zur Region bzw. Kirche

Nordwestreisemagazin

 Inselrundgang.de 

nach oben


Kirchenbücher und andere Quellen

 Kirchenbücher sind erhalten ab 1655. Lücken gibt es bei den Trauungen 1772 bis 1776 und 1795 - 1797, 1718 ist nur unvollständig. Für die Taufen 1738 bis 1744 gibt es eine handschriftliche Kopie. Beim ev.-luth. Oberkirchrat in Oldenburg liegen auf Microfiches die Jahre 1655 bis 1816  vor. 

nach oben


Familienforscher dieses Kirchspiels

Name, WWW-Adresse des Forschers erforschte Familiennamen des Ortes Sprache
Rolf Seetzen, rolfseetzen[at]hotmail.com Seetzen

Wenn Sie eine Homepage mit Forschungsergebnissen aus diesem Kirchspiel haben, so lassen Sie sich doch hier bitte eintragen, um schnelle Kontakte möglich zu machen. Wichtig ist die Angabe der Familiennamen, die in diesem Ort erforscht werden, bzw. wurden und der REAL-Name des Forschers. Bei Interesse senden Sie einfach eine Email mit dem Ort in der Betreffzeile an:

anmeldung@genealogie-forum.de

nach oben


Verwendete Quellen: siehe bitte unter  Impressum

 

 

Genealogie-Forum, Copyright ©1999 - 2009 by Doris Reuter
 Stand: 27. September 2009
Die Inhalte und Fotos dieser Internetpräsenz unterliegen dem Urheberrecht
 
Top 50 Ahnenforschung